Fast jeder träumt von einem eigenen Haus. Vor allem in den USA hat das Eigenheim einen hohen Stellenwert. Wenn da nur nicht die monatlichen Raten mit den hohen Zinsen wären. Im Land der unbegrenzten Werbemöglichkeiten löst eine amerikanische Werbeagentur nun auch dieses Problem: Sie übernimmt für jeden Hauseigentümer die Kreditabzahlungen, wenn dieser sein Haus als Werbefläche vermietet. Die Adzookie Inc. streicht die komplette Außenfassade außer Dach, Fenster und Türen in den bunten Farben einer Werbebotschaft. Mindestens drei Monate sollte die Villa Kunterbunt bleiben, bis zu einem Jahr ist der Vertrag verlängerbar. Danach streicht Adzookie das Haus wieder in der ursprünglichen Farbe an. Noch gibt es zwar keine realen Adzookie-Häuser, aber rund 1000 Bewerbungen hat die Agentur nach eigenen Angaben bereits erhalten – auch eine Kirche bietet sich als Litfaßsäule der etwas anderen Art an. Auf der eigenen Facebookseite bekommt die Agentur nur positive Rückmeldungen, sogar das Auto wird zusätzlich zum Bemalen freigegeben, und man preist seine Wohnlage als besten Werbeplatz an. Nach der Finanz- und Immobilienkrise sind die Amerikaner wohl zu allem bereit, um ihr „Home sweet home“ zu behalten – viele wollen nach Job und Sparanlagen nicht auch noch das Haus verlieren. Praktisch ist die Aktion allemal: Suchen muss man das Adzookie-Haus eines Freundes wohl nicht mehr. (Sabrina Maier)

AdzookiePaintHouse

1 Comment

  1. Lars Antworten

    Auch wenn der Anblick recht gewöhnungsbedürftig ist… ich finde das ist wirklich eine gute Idee – vor allen Dingen, handelt es sich ja nur um einen zeitlich begrenzten Zeitraum.

Kommentar schreiben ...