Sie wissen ja, wie das ist mit den Schuhen des Schusters. Seine eigenen repariert er immer zuletzt. Auch wir haben in letzter Zeit ganz schön rumgeschustert. Unsere alte Webseite, für die wir damals zum Start von cocodibu (im Juli 2007), viel Lob bekommen hatten, war in die Jahre gekommen – und wir selbst viel multimedialer geworden als es das alte Content Management zuließ.

cocodibu.de

Der Wille etwas zu ändern, war seit langem vorhanden. Erste Überlegungen zur neuen Struktur und den Inhalten liegen schon knapp anderthalb Jahre zurück, geboren auf einem Teamevent. WordPress sollte es als CMS werden und unseren Blog wollten wir so integrieren, dass alles in einem Look ist. Responsiv sollte die neue Webseite sein und besser lesbar als früher. Die eigenständige Optik sollte sie aber bewahren. Und natürlich pflegeleicht sein, damit wir das Meiste selbst aktualisieren können und nicht dauernd einen Programmierer brauchen.

Und dann? Ja, dann dauerte es. Immer wieder kamen Kundenprojekte dazwischen, deren Dringlichkeit höher eingestuft war. Dass unsere neue Webseite heute endlich online geht, verdanken wir aber nicht dem nachlassenden Interesse unserer Kunden. Wie immer im Agenturgeschäft mussten ein paar Extraschichten eingeschoben werden. Und wir hatten empfehlenswerte, tatkräftige Unterstützung: von NFQ beim Design und von Haydon Webdesign bei der Programmierung und Umsetzung. Dafür herzlichen Dank!

Ein neues CMS, mehr Weissraum, ein flexibleres Layout und eine Responsives Design: die cocodibu-Webseite anno 2014

Ein neues CMS, mehr Weissraum, ein flexibleres Layout und eine Responsives Design: die cocodibu-Webseite anno 2014

Und jetzt warten wir natürlich gespannt, ob Ihnen/Euch unsere neue Webseite gefällt. Bis zum ersten Kommentar rufen wir schon mal die neue Arbeitsgruppe Relaunch ins Leben.

Kommentar schreiben ...