Category: Endlich Wochenende

In unserer Rubrik “Endlich Wochenende” gewähren uns Geschäftsleute aus Wirtschaft und Medien einen kurzen
Einblick in ihre Wochenendplanung. Heute verrät uns Marc Clormann, Inhaber und Geschäftsführer von Clormann Designeine der führenden Design-Agenturen im Luxus-Segment, was er am Wochenende vorhat.

Marc Clormann

Marc Clormann, Inhaber und Geschäftsführer Clormann Design

1. Wann beginnt heute für Sie der Feierabend?
Ca. 4 Stunden früher als sonst, wir fahren um 18.00 Uhr in die Berge…

2. Was ist üblicherweise Ihre letzte Tätigkeit, bevor Sie den Computer runter fahren?
Mails checken…

3. Nehmen Sie Arbeit mit ins Wochenende? Wenn ja: Was?
Meistens ja, Nachbereitung der vergangenen Woche, Organisatorisches, Strategisches…

4. Schalten Sie Ihr Handy am Wochenende ab oder sind Sie always on?
Always on, wird aber dann meist nur als Fotoapparat oder Spotifysender benutzt.

5. Apropos abschalten: Wie können Sie am besten entspannen, wenn Sie heute Abend nach Hause kommen?
Vorfreude auf Freizeitaktivitäten am Wochenende + Essen + Musik

6. Mit wem werden Sie dieses Wochenende verbringen?
Mit Frau und den 2 Kindern im Schnee, auf verschneiten Hängen

7. Reden Sie mit Ihrem Partner/Freundeskreis am Wochenende üblicherweise über Ihren Job?
Ja, als Inhaber der eigenen Firma und Kreativer Mensch bleibt das nicht aus…

8. Worauf freuen Sie sich dieses Wochenende am meisten?
Viel Neuschnee, die (gaaanz) breiten Ski und leere unbefahrene Hänge abseits der Pisten

9. Gibt es ein Ritual, das Sie üblicherweise jedes Wochenende begehen (zum Beispiel das samstägliche Autowaschen)?
Ausschlafen (solange es die Kinder zulassen), ausführlich frühstücken, Sport.

10. Gibt es eine Marotte an Ihnen, die Ihren Partner/Ihre Familie am Wochenende regelmäßig auf die Palme bringt?
Habe eben mal nachgefragt: nein!

10. Was machen Sie am Wochenende, von dem Ihre Kollegen/Ihr Team sagen, würde/n: Donnerwetter, das hätte ich jetzt nicht erwartet?
Im Sommer SUPen, Wakeboarden, Surfen, Rennradeln, Wandern, Segeln – im Winter Freeriden.  Aber das ist alles kein Geheimnis. Vielleicht nur, dass manche dieser Aktivitäten am gleichen Tag passieren…

Marc Clormann

11. Jogginghose oder Designer-Klamotten: Was ist am Wochenende Ihr Lieblingskleidungsstück?
Karl Lagerfeld hat mal gesagt: „Jogginghosen sind das Zeichen einer Niederlage. Man hat die Kontrolle über sein Leben verloren und dann geht man eben in Jogginghosen auf die Straße.“
Wenn Anzug, dann Tom Ford oder ION… oder Boardshort, die passt immer.

12. Stichwort Indoor-Aktivitäten: Welche Musik werden Sie dieses Wochenende auf jeden Fall hören, welche TV-Sendung sehen und welches Buch bzw. welche Zeitung/Zeitschrift werden Sie lesen?
Fernsehen soweit es geht vermeiden, in Fachzeitschriften aus Design, Architektur, Möbel, Fashion, Sport stöbern. Musik hängt von der Stimmung ab, gerne auch nur mal dem rauschenden Bach vor der Haustür lauschen.

13. Stichwort Outdoor Aktivitäten: Welchen Berg werden Sie dieses Wochenende besteigen, welchen Marathon laufen und welches Theaterstück/Konzert bzw. welchen Kinofilm werden Sie besuchen?
Walmendinger Horn und Hoher Ifen im Kleinwalsertal bis die Schenkel glühen mit anschließender Saunasession.

14. Freuen Sie sich schon auf Montag?
Wenn man seine Arbeit lebt/liebt, ist es keine Arbeit. Den wöchentlichen Wochenend-Countdown der Radiosender kann ich nicht nachvollziehen.

Markus Foos Strategy Director queospark

Markus Foos, Strategy Director bei queospark

In unserer Rubrik “Endlich Wochenende” gewähren uns Geschäftsleute aus Wirtschaft und Medien einen kurzen
Einblick in ihre Wochenendplanung. Heute verrät uns Markus Foos, Strategy Director bei queospark,  der Agentur für Markenführung und Kommunikation aus Dresden, was er am Wochenende vorhat.

1.) Wann beginnt heute für Sie der Feierabend?

Das ist tatsächlich vollkommen unterschiedlich. An diesem Wochenende beginnt der Feierabend erst am Samstagmorgen, da ich erst dann von einer Veranstaltung mit einem Kunden zurückkommen werde. Für gewöhnlich ist mein Feierabend am Freitag immer ein klein wenig später als üblich, weil ich mich darum bemühe, keine ungelesenen oder unbearbeiteten Mails mit ins Wochenende zu nehmen. Und wenn freitags alle früher gehen, habe ich Zeit, mich darum zu kümmern.

2.) Was ist üblicherweise Ihre letzte Tätigkeit, bevor Sie den Computer runterfahren?

Meine letzte Aufmerksamkeit schenke ich immer Outlook, um zu checken, ob ich noch Mails bekommen habe, die ich bearbeiten sollte.

3.) Nehmen Sie Arbeit mit ins Wochenende? Wenn ja: Was?

Eigentlich versuche ich, meine Aufgaben möglichst bis Freitagabend soweit abgearbeitet zu haben, dass ich nichts mit ins Wochenende nehmen muss. Das belastet einen ja schließlich auch. Wenn ich mich am Wochenende doch mal der Arbeit widme, dann sind es immer längerfristige Geschichten oder etwas, das mit Wissensaufbau zu tun hat, wie die Zielerarbeitung fürs nächste Jahr. Für den Fall der Fälle habe ich in meinem heimischen Büro immer ein Whiteboard parat, um ein paar übergeordnete Gedanken zu verfassen.

4.) Schalten Sie Ihr Handy am Wochenende ab oder sind Sie always on?

Mein Diensthandy ist 24/7 an und ich bekomme alles mit. Aber ich antworte prinzipiell am Wochenende nicht, wenn es nicht total dringlich ist – Vorbildfunktion und so.

5.) Apropos abschalten: Wie können Sie am besten entspannen, wenn Sie heute Abend nach Hause kommen?

Heute Abend bin ich im Hotel, morgen Abend dann aber entweder mit einem guten Glas Weißwein auf dem Balkon mit Freunden oder – wenn’s dann wieder kälter wird – mit einem noch besseren Glas Rotwein und Netflix. Da muss ich jetzt auf jeden Fall meine Versäumnisse bei „The Walking Dead“ aufholen. Mittlerweile bin ich in Staffel 3.

6.) Mit wem werden Sie dieses Wochenende verbringen?

Ich bekomme Besuch aus meiner früheren Heimat Hamburg und nutze die Gelegenheit, um Werbung für meine wunderschöne aktuelle Heimat Dresden zu machen.

7.) Reden Sie mit Ihrem Partner/Freundeskreis am Wochenende üblicherweise über Ihren Job?

Wenn sie Interesse dafür zeigen, dann schon. Gehört doch irgendwie dazu, oder? Wir finden aber sicher auch noch andere Themen, keine Sorge 😉

8.) Worauf freuen Sie sich dieses Wochenende am meisten?

Auf mein Rad. Unter der Woche ist es echt schwer, ein paar Stunden am Stück zu fahren. Und mir macht das eben auch nur dann Spaß, wenn ich auch mindestens zwei Stunden auf dem Rad sitzen und ein paar Kilometer runterspulen kann.

9.) Gibt es ein Ritual, das Sie üblicherweise jedes Wochenende begehen (zum Beispiel das samstägliche Autowaschen)?

Na, das wäre dann eben die samstagmorgendliche Radtour. Und einkaufen gehen. Macht man ja unter der Woche auch fast nie.

Weinberg

10.) Gibt es eine Marotte an Ihnen, die Ihren Partner/Ihre Familie am Wochenende regelmäßig auf die Palme bringt?

Da ich weder Partner noch Familie habe, kann ich meine vielfältigen Marotten vollkommen schamlos ausleben, ohne dass es jemand mitbekommt und mich verpetzt.

11.) Was machen Sie am Wochenende, von dem Ihre Kollegen/Ihr Team sagen, würde/n: Donnerwetter, das hätte ich jetzt nicht erwartet?

Bei queo gibt es mit dem internen Blog (der ist aber geheim, weil intern!), dem Ideenkreis und den Whisky und Rum Tastings so viele Gelegenheiten, mich in verschiedenen Zuständen über mein Privatleben auszufragen, dass ich bestimmt schon jetzt überhaupt keine Geheimnisse mehr vor meinem Team habe. Wahrscheinlich hab ich bei diesen Veranstaltungen schon so viele Dinge fallen lassen, dass ich die Erwartungshaltung meiner Kollegen/meines Teams in der Realität gar nicht mehr bedienen könnte.

12.) Jogginghose oder Designer-Klamotten: Was ist am Wochenende Ihr Lieblingskleidungsstück? 

Das passe ich den jeweiligen Aktivitäten an. Mein Kleiderschrank besticht ohnehin mit einer Feel-Good-Kollektion, auch für unter der Woche. Glücklicherweise habe ich einen Job, der mich nicht zwingt, mich mit Krawatten zu erwürgen. Zumindest nicht regelmäßig.

13.) Stichwort Indoor-Aktivitäten: Welche Musik werden Sie dieses Wochenende auf jeden Fall hören, welche TV-Sendung sehen und welches Buch bzw. welche Zeitung/Zeitschrift werden Sie lesen?

Theoretisch könnte ich mich endlich mal an den Stapel 11FREUNDE machen, der bei mir zuhause liegt. Praktisch werde ich aber Radfahren, Freunde treffen und von Dresden begeistern, essen und spazieren gehen und wieder einmal feststellen, dass 48 Stunden schneller vergehen als man denkt.

14.) Stichwort Outdoor-Aktivitäten: Welchen Berg werden Sie dieses Wochenende besteigen, welchen Marathon laufen und welches Theaterstück/Konzert bzw. welchen Kinofilm werden Sie besuchen?

Nachdem ich bisher immer schön mit Rückenwind nach Meißen und dann mit Gegenwind zurück geradelt bin, versuch ich’s jetzt mal mit der anderen Richtung und fahre Richtung Pirna. Ziel dabei: über 60 km am Stück zu fahren. Mancher Radfahrer wird da jetzt müde lächeln, aber hey! Das ist dann auch erst meine vierte Tour!

15.) Freuen Sie sich schon auf Montag?

Nein. Allerdings nicht, weil ich meine Arbeit nicht liebe, sondern weil ich es unsinnig finde, sich immer an etwas Zukünftigem zu orientieren. Ich freue mich lieber über die Dinge, die ich im Moment tue als dass ich den Moment verpasse, weil ich in der Zukunft festhänge.

 

In unserer Rubrik „Endlich Wochenende“ gewähren uns Entscheider und Manager aus Wirtschaft und Medienwelt einen Einblick in ihre Wochenendgestaltung. Heute im Talk: Felix Schirl, Geschäftsführer und CTO von trbo, einem Münchner Technologie-Unternehmen.

Felix Schirl, Geschäftsführer von trbo

Felix Schirl, Geschäftsführer von trbo

1.) Wann beginnt heute für Sie der Feierabend?
Genau jetzt (Das Interview führten wir letzten Freitag kurz vor 18 Uhr).

2.) Was ist üblicherweise Ihre letzte Tätigkeit, bevor Sie den Computer runter fahren?
Das TGIF-Bier austrinken.

3.) Nehmen Sie Arbeit mit ins Wochenende? Wenn ja: Was?
Wie in jedem Startup natürlich. Meistens nutze ich das Wochenende für die Aufgaben, die über die Woche liegen geblieben oder zu kurz gekommen sind.

4.) Schalten Sie Ihr Handy am Wochenende ab oder sind Sie always on?
Das Handy bleibt immer an.

5.) Apropos abschalten: Wie können Sie am besten entspannen, wenn Sie heute Abend nach Hause kommen?
Mit Freundin, Freunden und Gemütlichkeit.

6.) Mit wem werden Sie dieses Wochenende verbringen?
Kann ich noch nicht sagen, da ich meistens erst am Freitag Abend/ Samstag das Planen fürs Wochenende anfange.

7.) Reden Sie mit Ihrem Partner/Freundeskreis am Wochenende üblicherweise über Ihren Job?
Auf jeden Fall. Das hilft auch, runter zu kommen. Und man frisst nichts in sich rein bzw. man bekommt auch oft eine andere Sichtweise auf die Dinge.

8.) Worauf freuen Sie sich dieses Wochenende am meisten?
Entspannen.

9.) Gibt es ein Ritual, das Sie üblicherweise jedes Wochenende begehen (zum Beispiel das samstägliche Autowaschen)?
Eigentlich kein wirkliches Ritual, aber ein gutes Frühstück mit den Semmeln meines bevorzugten Bäckers muss sein, da ich unter der Woche nicht zum Frühstücken komme.

10.) Gibt es eine Marotte an Ihnen, die Ihren Partner/Ihre Familie am Wochenende regelmäßig auf die Palme bringt?
Ich hoffe nicht, aber da müsst Ihr vielleicht mal mit meiner Verlobten sprechen.

11.) Was machen Sie am Wochenende, von dem Ihre Kollegen/Ihr Team sagen, würde/n: Donnerwetter, das hätte ich jetzt nicht erwartet?
Eigentlich nichts, das spare ich mir für die Woche auf.

12.) Jogginghose oder Designer-Klamotten: Was ist am Wochenende Ihr Lieblingskleidungsstück?
Definitiv Jogger, auch wenn das Herr Lagerfeld nicht gerne hört.

13.) Stichwort Indoor-Aktivitäten: Welche Musik werden Sie dieses Wochenende auf jeden Fall hören, welche TV-Sendung sehen und welches Buch bzw. welche Zeitung/Zeitschrift werden Sie lesen?
Charivari Party-Hitmix am Freitag-/ Samstagabend. Zum Lesen komme ich leider nur im Urlaub.

14.) Stichwort Outdoor Aktivitäten: Welchen Berg werden Sie dieses Wochenende besteigen, welchen Marathon laufen und welches Theaterstück/Konzert bzw. welchen Kinofilm werden Sie besuchen?
Golfen hilft sehr beim Entspannen. Auch wenn man des Öfteren mal genervt den Platz verlässt, weil der kleine Ball einfach nicht das machen wollte, was man ihm vorher „gesagt“ hat.

15.) Freuen Sie sich schon auf Montag?
Natürlich, dann ist dieses sinnlose Vegetieren vom Wochenende endlich vorbei.

 

In unserer Rubrik „Endlich Wochenende“ gewähren uns Geschäftsleute aus Wirtschaft- und Medienwelt einen Einblick in ihre Wochenendgestaltung.
Heute im Talk: Rüdiger Henke, Gründer und Geschäftsführer von queo, der Agentur für Markenführung, in Dresden.

Rüdiger Henke, Gründer und Geschäftsführer von queo

1.)    Wann beginnt heute für Sie der Feierabend?

Sicher gegen 17-18 Uhr… aber man weiß ja nie, was Kunden am Freitagnachmittag noch so einfällt… 😉

2.)    Was ist üblicherweise Ihre letzte Tätigkeit, bevor Sie den Computer runterfahren?

…wirklich… wirklich sichergehen, dass die letzte Mail wirklich raus ging…!

3.)    Nehmen Sie Arbeit mit ins Wochenende? Wenn ja: Was?

Meistens ja. Entweder Sachen, die liegen geblieben sind oder Lesestoff, der sich während der Woche angesammelt hat.

4.)    Schalten Sie Ihr Handy am Wochenende ab oder sind Sie always on?

Always… always on. Man kann ja nie wissen! 😉

5.)    Apropos abschalten: Wie können Sie am besten entspannen, wenn Sie heute Abend nach Hause kommen?

Da gibt es viele Sachen… vom guten Essen über die Waldrunde mit dem Hund bis hin zu einem guten Whisky zu späterer Stunde…

6.)    Mit wem werden Sie dieses Wochenende verbringen?

Mit meiner Freundin und unserem Hund und viel Natur.

7.)    Reden Sie mit Ihrem Partner/Freundeskreis am Wochenende üblicherweise über Ihren Job?

Das hängt ein wenig von den aktuell laufenden Projekten ab, meist fällt aber irgendwann doch das Thema Arbeit.

8.)    Worauf freuen Sie sich dieses Wochenende am meisten?

Ich muss einige Bonsais umtopfen, das ist dann auch Entschleunigung pur…

9.)    Gibt es ein Ritual, das Sie üblicherweise jedes Wochenende begehen (zum Beispiel das samstägliche Autowaschen)?

Ja, aber nicht gern, eher weil es gemacht werden muss. Samstag ist der „Leerguttag“. Da werden alle leeren Flaschen und Gläser entsorgt… Ist aber eher kein Ritual… wenn ich es vermeiden könnte, würde ich es sofort tun! 😉

10.) Gibt es eine Marotte an Ihnen, die Ihren Partner/Ihre Familie am Wochenende regelmäßig auf die Palme bringt?

…pssst… aber das Verfolgen der Fußball Ergebnisse – egal wie – wird oftmals nicht als sehr sozial empfunden… 😉

11.) Was machen Sie am Wochenende, von dem Ihre Kollegen/Ihr Team sagen, würde/n: Donnerwetter, das hätte ich jetzt nicht erwartet?

Ich widme mich meinen inzwischen vielen Bonsais…das ist meist schon verrückt genug… 😉

12.) Jogginghose oder Designer-Klamotten: Was ist am Wochenende Ihr Lieblingskleidungsstück?

Das hängt natürlich vom Anlass ab, aber es sind es schon sportlichere Klamotten.

13.) Stichwort Indoor-Aktivitäten: Welche Musik werden Sie dieses Wochenende auf jeden Fall hören, welche TV-Sendung sehen und welches Buch bzw. welche Zeitung/Zeitschrift werden Sie lesen?

Wir sind gerade umgezogen, daher werde ich – wenn ich es in den Kisten finde – „Turings Kathedrale“ weiterlesen. Zwei neue Bonsai-Zeitungen liegen noch auf meinem Tisch und die neue Brand Eins… es gäbe also viel zu lesen… mal sehen, ob das Umfeld die Ruhe zulässt. 😉

14.) Stichwort Outdoor-Aktivitäten: Welchen Berg werden Sie dieses Wochenende besteigen, welchen Marathon laufen und welches Theaterstück/Konzert bzw. welchen Kinofilm werden Sie besuchen?

Oh je! Von diesen Aufzählungen werde ich wohl gar nichts erledigen… Ich glaube, wenn ich den Umzugskistenberg bewältige, kann ich mich als Sieger fühlen! 😉

15.) Freuen Sie sich schon auf Montag?

Rufen Sie mich Sonntag nochmal an 😉

In unserer Rubrik „Endlich Wochenende“ gewähren uns Geschäftsleute aus Wirtschaft- und Medienwelt einen Einblick in ihre Wochenendgestaltung.
Heute im Talk: Stefan Dörrstein, Gründer und Vorstandsvorsitzender  der J + D Software AG. Ihr Kernprodukt: die PROAD Unternehmens-Software zur Agenturverwaltung und der täglichen Projektsteuerung.

P1030368

Stefan Dörrstein, Gründer J + D Software AG

1. Wann beginnt heute für Sie der Feierabend?
Wenn alles gut geht gegen 23Uhr.

2. Was ist üblicherweise Ihre letzte Tätigkeit, bevor Sie den Computer runterfahren?
Meine sieben Sachen zusammen packen für den Heimweg.

3. Nehmen Sie Arbeit mit ins Wochenende? Wenn ja: Was?
Komme ich daran vorbei, den Laptop 🙂

4. Schalten Sie Ihr Handy am Wochenende ab oder sind Sie always on?
Always on, aber am Wochenende nur für privat, normalerweise.

5. Apropos abschalten: Wie können Sie am besten entspannen, wenn Sie heute Abend nach Hause kommen?
Ein schönes Buch lesen u klassische Musik hören.

6. Mit wem werden Sie dieses Wochenende verbringen?
Mit meiner Partnerin u. Freunden.

7. Reden Sie mit Ihrem Partner/Freundeskreis am Wochenende üblicherweise über Ihren Job?
Ja.

8. Worauf freuen Sie sich dieses Wochenende am meisten?
Einfach mal abschalten u. die Seele baumeln zu lassen.

9. Gibt es ein Ritual, das Sie üblicherweise jedes Wochenende begehen (zum Beispiel das samstägliche Autowaschen)?
Sport treiben.

10. Gibt es eine Marotte an Ihnen, die Ihren Partner/Ihre Familie am Wochenende regelmäßig auf die Palme bringt?
Zuviel Sport treiben 🙂

11. Was machen Sie am Wochenende, von dem Ihre Kollegen/Ihr Team sagen, würde/n: Donnerwetter, das hätte ich jetzt nicht erwartet?
20 KM oder mehr joggen.

12. Jogginghose oder Designer-Klamotten: Was ist am Wochenende Ihr Lieblingskleidungsstück?
Jogginghose, aus besagtem Grund.

13.Stichwort Indoor-Aktivitäten: Welche Musik werden Sie dieses Wochenende auf jeden Fall hören, welche TV-Sendung sehen und welches Buch bzw. welche Zeitung/Zeitschrift werden Sie lesen?
Klassische Musik, Steve Jobs Biografie, Thriathlon Zeitung

14.Stichwort Outdoor-Aktivitäten: Welchen Berg werden Sie dieses Wochenende besteigen, welchen Marathon laufen und welches Theaterstück/Konzert bzw. welchen Kinofilm werden Sie besuchen?
Da ich in der Nähe von Frankfurt zu Hause bin ist der Spessart mein Revier mit dem Rennrad/MTB

15. Freuen Sie sich schon auf Montag?
Jede Woche eine neue Herausforderung, Ja, ich freue mich..

Thilo Heller_CMO

Thilo Heller, CMO bei intelliAd Media GmbH

In unserer Rubrik “Endlich Wochenende” gewähren uns Geschäftsleute aus Wirtschaft und Medien einen kurzen Einblick in ihre Wochenendplanung. Heute verrät uns Thilo Heller, CMO bei intelliAd Media GmbH, führendes Technologieunternehmen in der 360°-Optimierung aller Performance-Marketing-Aktivitäten, was er am Wochenende vorhat.

Wann beginnt heute für Sie der Feierabend?
Freitags meist gegen 18:00 Uhr.

Was ist üblicherweise Ihre letzte Tätigkeit, bevor Sie den Computer runterfahren?
Ich mache mein MacBook nie aus.

Nehmen Sie Arbeit mit ins Wochenende? Wenn ja: Was?
Es gibt einige Blogs und Websites zu denen ich meist nur am Wochenende komme: kaushik.net, thinkwithgoogle.com, inc.com, techcrunch.com und so.

Schalten Sie Ihr Handy am Wochenende ab oder sind Sie always on?
Teilweise schalte ich ab: beim Sport habe ich keine Technik dabei. Kein Pulsmesser, kein GPS, keine Musik: das ist das Beste.

Apropos abschalten: Wie können Sie am besten entspannen, wenn Sie heute Abend nach Hause kommen?
Indem ich mich nach dem Abendessen in die Wochenend-Süddeutsche vertiefe.

Mit wem werden Sie dieses Wochenende verbringen?
Mit meiner Familie und meinen Freunden.

Reden Sie mit Ihrem Partner/Freundeskreis am Wochenende üblicherweise über Ihren Job?
Ja, kommt ab und an vor. Ist aber nicht negativ besetzt, denn ich mag meinen Job, er ist ein Teil meines Lebens und von mir.

Worauf freuen Sie sich dieses Wochenende am meisten?
Auf die lange Jogging-Runde mit meinen Freunden am Sonntagmorgen.

Gibt es ein Ritual, das Sie üblicherweise jedes Wochenende begehen (zum Beispiel das samstägliche Autowaschen)?
Ich habe seit 10 Jahren kein Auto mehr. Aber ich putze gerne meine Rennräder.

Thilo Heller

Gibt es eine Marotte an Ihnen, die Ihren Partner/Ihre Familie am Wochenende regelmäßig auf die Palme bringt?
Hmm, nicht das ich wüsste.

Was machen Sie am Wochenende, von dem Ihre Kollegen/Ihr Team sagen, würde/n: Donnerwetter, das hätte ich jetzt nicht erwartet?
Ich habe noch eine Harley im Keller an der ich gerne herumschraube. Und gerne auch bewege.

Jogginghose oder Designer-Klamotten: Was ist am Wochenende Ihr Lieblingskleidungsstück?
Jogginghose.

Stichwort Indoor-Aktivitäten: Welche Musik werden Sie dieses Wochenende auf jeden Fall hören, welche TV-Sendung sehen und welches Buch bzw. welche Zeitung/Zeitschrift werden Sie lesen?
Musik aktuell: die letzte CD von Steve Wilson, „Hand cannot erase“. Buch aktuell: Thomas Piketty, „Das Kapital“. Zeitschrift aktuell: Dreammachines.

Stichwort Outdoor-Aktivitäten: Welchen Berg werden Sie dieses Wochenende besteigen, welchen Marathon laufen und welches Theaterstück/Konzert bzw. welchen Kinofilm werden Sie besuchen?
Ich bin Läufer seit 16 Jahren, die Analogie Management = Marathon nervt. Ich habe zwar schon einige Marathons erlebt, aber laufen ist für mich eher Meditation in Bewegung und nicht Wettkampf.

Freuen Sie sich schon auf Montag?
Freue mich auf jeden Tag an dem ich gesund und fröhlich bin.

Alexander Krapp

Alexander Krapp, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens SOULSURF

In unserer Rubrik “Endlich Wochenende” gewähren uns Geschäftsleute aus Wirtschaft und Medien einen kurzen Einblick in ihre Wochenendplanung. Heute verrät uns Alexander Krapp, Geschäftsführer von SOULSURF, einem Beratungsunternehmens für die digitale Wirtschaft, was er am Wochenende vorhat.

Wann beginnt heute für Sie der Feierabend?

Nachdem mein Sohn im Bett ist 🙂 Zwischen 20 und 21 Uhr.

Was ist üblicherweise Ihre letzte Tätigkeit, bevor Sie den Computer runterfahren?

Geschirr einsammeln und Geschirrspüler voll machen. Und kurzer Zug-Check auf der DB-App.

Nehmen Sie Arbeit mit ins Wochenende? Wenn ja: Was?

Die Gedanken sind frei. Oder in meinem Kopf. Die sind immer mit dabei.

Schalten Sie Ihr Handy am Wochenende ab oder sind Sie always on?

Ab! Always on nur, wenn es sein muss.

Apropos abschalten: Wie können Sie am besten entspannen, wenn Sie heute Abend nach Hause kommen?

Gemütliches Essen mit meiner Freundin.

Mit wem werden Sie dieses Wochenende verbringen?

Freundin.

Reden Sie mit Ihrem Partner/Freundeskreis am Wochenende üblicherweise über Ihren Job?

Immer. Meist jedoch am Rande eines Gesprächs.

Worauf freuen Sie sich dieses Wochenende am meisten?

Skitour. Und draußen sein.

Gibt es ein Ritual, das Sie üblicherweise jedes Wochenende begehen (zum Beispiel das samstägliche Autowaschen)?

Im Sommer – frühstücken am Berg. Im Winter – nein.

Gibt es eine Marotte an Ihnen, die Ihren Partner/Ihre Familie am Wochenende regelmäßig auf die Palme bringt?

Nein. Nicht dass ich wüsste.

Was machen Sie am Wochenende, von dem  Ihre Kollegen/Ihr Team sagen, würde/n: Donnerwetter, das hätte ich jetzt nicht erwartet?

Familienleben leben.

Jogginghose oder Designer-Klamotten: Was ist am Wochenende Ihr Lieblingskleidungsstück?

Joggers!

Stichwort Indoor-Aktivitäten: Welche Musik werden Sie dieses Wochenende auf jeden Fall hören, welche TV-Sendung sehen und welches Buch bzw. welche Zeitung/Zeitschrift werden Sie lesen?

Das SZ Magazin.

Stichwort Outdoor-Aktivitäten: Welchen Berg werden Sie dieses Wochenende besteigen, welchen Marathon laufen und welches Theaterstück/Konzert bzw. welchen Kinofilm werden Sie besuchen?

Skigebiet Schladming, Skitour gehen + freeriden.

Freuen Sie sich schon auf Montag?

Klar! Das ist ein Tag wie jeder andere.

In unserer Rubrik “Endlich Wochenende” gewähren uns Geschäftsleute aus Wirtschaft und Medien einen kurzen Einblick in ihre Wochenendplanung. Heute verrät uns Virginie Briand, Geschäftsführerin Strategie und Beratung der Werbeagentur 19:13, was sie am Wochenende vorhat.

Wann beginnt heute für Sie der Feierabend?

Virginie Briand, Geschäftsführerin der Werbeagentur 19:13, mit ihrer kleinen Tochter.

Virginie Briand, Geschäftsführerin der Werbeagentur 19:13, mit ihrer kleinen Tochter.

Gestern schon. Ich hab nämlich heute frei.

Was ist üblicherweise Ihre letzte Tätigkeit, bevor Sie den Computer runterfahren?

Ich fahre meinen Computer nicht runter.

Nehmen Sie Arbeit mit ins Wochenende? Wenn ja: Was?

Meinen Kopf.

Schalten Sie Ihr Handy am Wochenende ab oder sind Sie always on?

Always on.

Apropos abschalten: Wie können Sie am besten entspannen, wenn Sie heute Abend nach Hause kommen?

Hier kommt leider die langweiligste Antwort der Welt: Mit meiner kleinen Tochter spielen. Als vollberufstätige Agenturchefin ist es das schönste und beste Abschaltprogramm. Zumal Kinder immer die volle Aufmerksamkeit fordern und einen zum Feierabend zwingen.

Mit wem werden Sie dieses Wochenende verbringen?

Mit meinem Mann, und unser Patchworkfamilie.

Reden Sie mit Ihrem Partner/Freundeskreis am Wochenende üblicherweise über Ihren Job?

Sehr wenig. Ich bespreche eigentlich alles mit meinem Geschäftspartner. Und den Rest mache ich mit mir selber aus.

Worauf freuen Sie sich dieses Wochenende am meisten?

Nach einer besonders anstrengenden Woche: Keine Termine. In Ruhe frühstücken. Draußen sein. Rumhängen.

Gibt es ein Ritual, das Sie üblicherweise jedes Wochenende begehen (zum Beispiel das samstägliche Autowaschen)?

Ein feiner Gin Tonic, gemixt von meinem Mann.

Gibt es eine Marotte an Ihnen, die Ihren Partner/Ihre Familie am Wochenende regelmäßig auf die Palme bringt?

Dass ich always on bin (siehe Frage 4).

Was machen Sie am Wochenende, von dem  Ihre Kollegen/Ihr Team sagen, würde/n: Donnerwetter, das hätte ich jetzt nicht erwartet?

Stricken.

Jogginghose oder Designer-Klamotten: Was ist am Wochenende Ihr Lieblingskleidungsstück?

Weder noch. Jeans und Pulli.

Stichwort Indoor-Aktivitäten: Welche Musik werden Sie dieses Wochenende auf jeden Fall hören, welche TV-Sendung sehen und welches Buch bzw. welche Zeitung/Zeitschrift werden Sie lesen?

Wir schauen gerade Broadchurch. Eine herausragende Krimiserie aus UK. Damit überbrücken wir die Zeit bis zum 27. Februar. Da startet nämlich die 3. Staffel von House of Cards. Ansonsten lese ich gerade Dale Carnegies „How to Win Friends and Influence People.“ Ein Buch, in dem viel drin steckt. Vor allem, wenn man tagtäglich mit Kunden arbeitet.

Stichwort Outdoor-Aktivitäten: Welchen Berg werden Sie dieses Wochenende besteigen, welchen Marathon laufen und welches Theaterstück/Konzert bzw. welchen Kinofilm werden Sie besuchen?

Am Wochenende habe ich meine erste Skatingstunde. Nachdem der Sport aktuell eigentlich viel zu kurz kommt, kann das eigentlich nur ein Debakel werden. Insofern fällt der Marathon aus.

Freuen Sie sich schon auf Montag?

Das ist das Schönste am Selbständig sein. Man hat keinen Sunday Blues mehr.

140710_Bild für Endlich WEIn unserer Rubrik „Endlich Wochenende“ gewähren uns Geschäftsleute aus Wirtschaft und Medien einen kurzen Einblick in ihre Wochenendplanung. Heute berichtet Alexander Klein, Gründer und Geschäftsführer des neuen Online-Lernprogramms iGrow, wie sein Feierabend und sein Wochenende aussieht.

Wann beginnt heute für Sie der Feierabend?

Ich habe noch ein paar Dinge abzuschließen, versuche aber grundsätzlich freitags spätestens um 18 Uhr Schluss zu machen. Heute wird es ein bißchen früher, weil ich mit meiner Familie zu meinen Eltern fahre.Das sind 300 km und ich möchte bis 19:30 dort sein.

Was ist üblicherweise Ihre letzte Tätigkeit, bevor Sie den Computer runterfahren?

Ehrlich gesagt fahre ich meinen Rechner nur runter, wenn er mal wieder zu langsam ist oder sonstige Funktionsschwächen mitbringt. Ich versuche allerdings inzwischen schon Wochenende auch Wochenende sein zu lassen. Meine letzte Tätigkeit mache ich allerdings meist nicht am Rechner. Ich schreibe die wichtigsten Aufgaben der kommenden Woche in mein Aufgabenbuch – ja, Buch: Ich schreibe gerne auf.

Nehmen Sie Arbeit mit ins Wochenende? Wenn ja: Was?

Ich versuche zunehmend darauf zu achten, keine Arbeit mit ins Wochenende zu nehmen. … Das klappt inzwischen genauso gut wie am Anfang meiner Selbstständigkeit: Selten! Da ich meine Arbeit immer und überall machen kann, fällt es mir einfach schwer … Die Begeisterung meiner Familie hält sich diesbezüglich in Grenzen. Es klappt eigentlich nur dann, wenn wir, wie an diesem Wochenende, wegfahren. Also kann ich für dieses Wochenende sagen: Nein.

Schalten Sie Ihr Handy am Wochenende ab oder sind Sie always on?

Das kann man abschalten? … Ich glaube, meins nicht … . Sehr zur Freude meiner Frau gibt es auf dem Grundstück meiner Eltern aber nahezu keinen Handyempfang – also dieses Wochenende: completely off.

Apropos abschalten: Wie können Sie am besten entspannen, wenn Sie heute Abend nach Hause kommen?

Ich bin am Wochenende bekennender Seher einiger TV-Formate mit dem Ziel der unangestrengten Fernsehunterhaltung. Marcel Reich-Ranicki hätte das vielleicht jetzt nicht so witzig gefunden, dass jemand, der angetreten ist, die Bildungstechnologien besser zu machen, ausgerechnet Mainstream-TV-Formate ansieht. Ich mag das. Da muss ich nicht jede Sekunde mitbekommen und kann nochmal die Woche Revue passieren lassen. Das mache ich tatsächlich gerne am Freitagabend.

Mit wem werden Sie dieses Wochenende verbringen?

Ich verbringe jedes Wochenende mit meiner Frau und meinen vier Kindern. … Das bin ich den 5en einfach schuldig, weil ich unter der Woche oft unter Strom stehe. … Und dieses Wochenende zusätzlich mit meinen Eltern. Sie haben einen kleinen privaten Pferdezuchtstall in Baden-Württemberg. Da freuen wir uns drauf!

Reden Sie mit Ihrem Partner/Freundeskreis am Wochenende üblicherweise über Ihren Job?

Meine Frau ist Teil unseres Unternehmens und hat in diesem auch eine wichtige Rolle. Da bleibt es nicht immer aus, dass man sich kurz austauscht, wenn einem ein Gedanke kommt. Mit meinem Freundeskreis nur dann, wenn ich gefragt werde.

Worauf freuen Sie sich dieses Wochenende am meisten?

Drei meiner Kinder haben nun angefangen zu reiten. Das freut mich sehr, weil ich das Springreiten ja auch als Leistungssport betrieben habe. Da ist es schön zu sehen, wenn die Kinder diese Leidenschaft zu teilen scheinen. Und meine Frau gewinnt auch zunehmend Gefallen, sodass wir als ganze Familie einige schöne Stunden verbringen können.

Gibt es ein Ritual, das Sie üblicherweise jedes Wochenende begehen (zum Beispiel das samstägliche Autowaschen)?

Ritualisiert sind das gemeinsame Frühstück und das anschließende Einkaufen am Samstag. Ansonsten ist meine Frau sehr darauf bedacht, dass wir echte Qualitätszeit miteinander und mit unseren Kindern verbringen. Wir sind am Wochenende also viel unterwegs, meist im Freien. Das ist irgendwie auch schon ritualisiert.

Gibt es eine Marotte an Ihnen, die Ihren Partner/Ihre Familie am Wochenende regelmäßig auf die Palme bringt?

Ich habe so umfangreiche Marotten, dass diese sich bei allem Bemühen nicht auf das Wochenende reduzieren lassen und trotz dessen habe ich – wahrscheinlich mit viel Glück – eine Frau geheiratet, die unglaublich klar, organisiert, humorvoll und vor allem gelassen ist. Da gehört „Auf die Palme gehen“ eher nicht zum Programm, weder unter noch am Ende der Woche. (Ich weiß, was Sie jetzt denken. Aber nein: Diese Antwort wurde mir nicht diktiert.)

Was machen Sie am Wochenende, von dem  Ihre Kollegen/Ihr Team sagen, würde/n: Donnerwetter, das hätte ich jetzt nicht erwartet?

Wir arbeiten alle so intensiv zusammen, dass mich mein Team hervorragend kennt. … Da bin ich nicht wirklich zu Überraschungen in der Lage. Ich glaube, die meisten kennen mich besser als ich mich selbst.

Jogginghose oder Designer-Klamotten: Was ist am Wochenende Ihr Lieblingskleidungsstück?

Weder noch. Hier stehe ich irgendwo im mittleren Bereich mit leichter Tendenz Richtung Designer-Klamotten. Ich bin sicherlich ein wenig eitel und würde mich in Jogginghosen eher unwohl fühlen und irgendwie nicht richtig in den Tag kommen. Was ich allerdings eigentlich jedes Wochenende mindestens einmal für eine Stunde anhabe, ist die Laufhose. Ich gehe sehr gerne Sonntag am Morgen vor dem Frühstück mit meiner Frau laufen. Meine drei größeren Kinder fahren dann mit dem Fahrrad mit. Der Große hat den Kleinsten dann hinten in einem Anhänger an seinem Fahrrad und unsere Hündin macht dann auch ihren Frühsport. Das macht allen Spaß und lässt das Frühstück noch besser schmecken. Dieser Sportross scheint immer ganz lustig auszusehen, darauf werden wir regelmäßig angesprochen.

Stichwort Indoor-Aktivitäten: Welche Musik werden Sie dieses Wochenende auf jeden Fall hören, welche TV-Sendung sehen und welches Buch bzw. welche Zeitung/Zeitschrift werden Sie lesen?

Ich höre eigentlich nur beim Laufen, und auch nur dann, wenn ich alleine bin, Musik. Dann meistens eher in die rockige Richtung, wobei ich musikalisch nicht festgefahren bin. Die Musik muss halt gut sein. … Ich bin sehr sportbegeistert. Das Fernsehprogramm an diesem Wochenende wird sehr vom Finale der Fußball-WM geprägt sein … und ich lese vor allem Fachbücher, Romane können mich nur sehr selten nachhaltig fesseln. Momentan lese ich ein Fachbuch über Search Engine Optimizing und finde es faszinierend, dass die Bücher zu dem Thema immer so dick sind – eine iGrow-Mission wäre da effektiver. Die gibt es noch nicht, ich suche aber ab Montag mit Hochdruck einen Experten dafür.

Stichwort Outdoor-Aktivitäten: Welchen Berg werden Sie dieses Wochenende besteigen, welchen Marathon laufen und welches Theaterstück/Konzert bzw. welchen Kinofilm werden Sie besuchen?

Ich werde, wie fast jedes Wochenende, viel Zeit „outdoor“ verbringen. Dieses Wochenende wird, wie bereits erwähnt, im Zeichen der Reitausbildung meiner Kinder stehen. Da bin ich sehr gefordert. Noch akzeptieren sie mich als Reitlehrer. – das kann und wird sich vermutlich irgendwann ändern, aber wahrscheinlich noch nicht an diesem Wochenende.

Freuen Sie sich schon auf Montag?

Ich verfolge in meiner Tätigkeit bei iGrow eine große Vision und das mit sehr großer Leidenschaft. Da freue ich mich auf jeden Montag. Aber natürlich weiß ich, dass das momentan notwendige Pensum nur zu schaffen ist, wenn man sich wichtige Auszeiten nimmt. Und ich genieße diese Auszeiten auch sehr bewusst mit meiner Familie.

 

Das Online-Lernprogramm iGrow

Das Online-Lernprogramm iGrow

In unserer Rubrik „Endlich Wochenende“ gewähren uns Geschäftsleute aus Wirtschaft und Medien einen kurzen Einblick in ihre Wochenendplanung. Heute berichtet COSMOPOLITAN-Chefredakteurin Kerstin Weng wie ihr Feierabend und ihr Wochenende aussieht.

Kerstin Weng, COSMOPOLITAN Chefredakteurin

Kerstin Weng, COSMOPOLITAN Chefredakteurin

Wann beginnt heute für Sie der Feierabend?
Spät. Wir gehen morgen in Druck!

Was ist üblicherweise Ihre letzte Tätigkeit, bevor Sie den Computer runterfahren?Handy vom Computer abstöpseln.

Nehmen Sie Arbeit mit ins Wochenende? Wenn ja: Was? Geschichten zum Redigieren und andere Magazine.

Schalten Sie Ihr Handy am Wochenende ab oder sind Sie always on?
Always on. Um abzuschalten muss das Handy nicht zwingend aus sein.

Apropos abschalten: Wie können Sie am besten entspannen, wenn Sie heute Abend nach Hause kommen?
Bequeme Klamotten an, Bier auf und ab in die Hängematte.

Mit wem werden Sie dieses Wochenende verbringen?
Mit meinen langjährigsten Freundinnen. Eine von ihnen heiratet bald und wir haben für sie einen Junggesellinnenabschied organisiert. Partytime!

Reden Sie mit Ihrem Partner/Freundeskreis am Wochenende üblicherweise über Ihren Job?  Kommt darauf an. Ich diskutiere keine Texte oder Themen mit meinen Freunden, aber da ich auch viele Freunde habe, die ebenfalls Journalisten sind, kommt natürlich schon ab und an Branchentalk auf den Tisch.

Worauf freuen Sie sich dieses Wochenende am meisten?
Darauf, einige Freundinnen wiederzusehen, die ich schon seit über 20 Jahren kenne und seit ein paar Monaten nicht mehr gesehen habe.

Gibt es ein Ritual, das Sie üblicherweise jedes Wochenende begehen (zum Beispiel das samstägliche Autowaschen)?
Nein, das fände ich langweilig. Was allerdings fix ist: Der Sonntagabend ist fest für meinen Freund reserviert.

Gibt es eine Marotte an Ihnen, die Ihren Partner/Ihre Familie am Wochenende regelmäßig auf die Palme bringt?
Nein. Ich hab zwar jede Menge Marotten, aber ich glaube, meine Lieben haben sich damit arrangiert.

Was machen Sie am Wochenende, von dem Ihre Kollegen/Ihr Team sagen, würde/n: Donnerwetter, das hätte ich jetzt nicht erwartet?
Da wir im Team ein sehr gutes Verhältnis untereinander haben und uns auch über unsere Freizeitaktivitäten unterhalten, gibt es wohl nichts aus meinem Privatleben, das meine Mitarbeiter spontan noch überraschen würde. Vielleicht, wenn ich erzählen würde, dass ich einen Salat gemacht habe. Ich bin nämlich als Fast Food-Junkie verschrien.

Jogginghose oder Designer-Klamotten: Was ist am Wochenende Ihr Lieblingskleidungsstück?
Beides: Jogginghose vom Designer. Ich liebe Sweatpants, will darin aber nicht aussehen wie Cindy aus Marzahn.

Stichwort Indoor-Aktivitäten: Welche Musik werden Sie dieses Wochenende auf jeden Fall hören, welche TV-Sendung sehen und welches Buch bzw. welche Zeitung/Zeitschrift werden Sie lesen?
Lesen werde ich die WamS, den Tatler und die US-Cosmo. Fernsehgucken werde ich nicht, höchstens ein Spiel der Fußball-WM. Und was die Musik angeht: „Alice“ von Dot, einem Teil des HipHop-Duos blindspot, passt perfekt zu einem entspannten Wochenende.

Stichwort Outdoor-Aktivitäten: Welchen Berg werden Sie dieses Wochenende besteigen, welchen Marathon laufen und welches Theaterstück/Konzert bzw. welchen Kinofilm werden Sie besuchen?
Marathon? Nicht im üblichen Sinn. Eher ein Party-Marathon wegen des Junggesellinnenabschieds. Was aber definitiv auch auf dem Plan steht ist ein Ausritt auf meinem Pflegepferd: Über Wiesen zu galoppieren ist das beste Anti-Stress-Mittel überhaupt.

Freuen Sie sich schon auf Montag?
Natürlich!